Brand International –
die Feuerwehren der Welt

Nie zuvor gab es ein so reichhaltig ausgestattetes Text- und Bildwerk über alles, was mit Brandschutz zu tun hat.

Zusammen mit den Themenbänden 1 – 5, den Chroniken 6 – 13 und den Jahresbänden 2001 – 2004 bietet diese Buchreihe ein unvergleichliches Nachschlagewerk für Fachthemen rund um die Feuerwehren, den Katastrophenschutz und andere Hilfs- und Rettungsdienste – dazu eine Art «Entwicklungsgeschichte» zur Historie und zur technischen Entwicklung des Brandschutzes sowie eine seit Jahren kontinuierliche Auflistung der Grossschadensfälle und Katastrophen, die diese Welt heimgesucht haben.

Mit dem Erscheinen dieses 17. Bandes BRAND/Die Feuerwehren der Welt 2004 ist diese Buchreihe abgeschlossen.


Aus dem Inhalt

Band 1: Faszination

Mit mehr als 400 Farbbildern über die Feuerwehren der Welt. Spannende und unterhaltsame Berichte aus dem Alltag des Feuerwehrmannes, hautnah erlebt.

Band 2: Werden und Wesen

Dieser Band beinhaltet die Geschichte der Brandbekämpfung und zeigt die heutige Organisation des Feuerwehrwesens in 23 Ländern auf: Aufgaben der Feuerwehr – Schulung – Rechtsgrundlagen – Soziale Fürsorge – Dichtung – Musik.

Band 3: Im Zeichen der Technik

Hier wird in vielen Bildern die Technik im Feuerwehrwesen dargestellt, von komplizierten Speziallöschfahrzeugen zur Hitzeschutzbekleidung bis zur Luftrettung:Verschiedene Fahrzeuge für die Aufgaben Löschen – Bergen – Retten, – das Fernmeldewesen – Schutz des Feuerwehrmannes – Normung.

Band 4: Allzeit bereit

Dieser Band gibt Aufschluss über die Brandbekämpfung in verschiedenen Ländern anhand spektakulärer Fotos und Berichte und dokumentiert ein umfassendes Bild vom Einsatz unserer Feuerwehren, von Rettungsdiensten, Zivil- und Katastrophenschutz.

Band 5: Brandverhütung und Forschung

Hier werden die Grundlagen der Brandlehre aufgezeigt und es wird von Forschungsvorhaben und Zukunftsentwicklungen berichtet. Ein Sachregister über die ersten 5 Bände macht diese zu einem geschlossenen Nachschlagewerk.

Band 6: Chronik 1

führt durch atemberaubende Einsätze der Feuerwehren der Welt, von Tschernobyl über Ramstein und Basel bis zum Brand der Lissabonner Altstadt. Einsätze speziell aus den Jahren 1985 bis 1988 sowie Spezialberichte über Fahrzeuge, Technik und Forschung.

Band 7: Chronik 2

beinhaltet Einsatzberichte von den Oelbränden in Kuweit, von Erdbeben-, Schiffs-, Zugs- und Flugzeugkatastrophen. Ein Beitrag über die Aktion «Lindwurm»: Der Abtransport chemischer Waffen aus Deutschland sowie weitere Berichte besonders aus der Zeit 1989 bis 1991 vervollständigen diesen Band.

Band 8: Chronik 3

berichtet aus den Jahren 1992/1993 über spezielle Brandschutztechniken wie Spezialfahrzeuge für die Industrie, Löschboote der ehemaligen DDR-Feuerwehr, Flughafen-Löschfahrzeuge aus aller Welt. Beiträge über europäische Feuerwehren im Einsatz, über vorbeugenden Brand- und Katastrophenschutz wie auch das Feuerwehrwesen aus aller Welt.

Band 9: Chronik 4

Ereignisse aus den Jahren 1994/1995, Geschichtsthemen wie die Delahaye-Löschfahrzeuge, Osiris, Hongkong Airport Fire Service, Buskatastrophe im Gadertal, Frankreich unter Wasser, Yellowstone – sieben Jahre danach, Interschutz '94 und vieles mehr.

Band 10: Chronik 5

dokumentiert Feuerwehr-Einsätze aus den Jahren 1996/1997 wie den Brand unter dem Aermelkanal, die Eisenbahnkatastrophe am Arlberg oder einen Brand in einem Atomkraftwerk. Es wird aber auch wiederum Geschichte geschrieben, beispielsweise über die Feuerwehren in der ehemaligen DDR wie auch zum Thema «Faszination Oldtimer». Bereichert wird dieser Band mit Beiträgen über «Technik» und «Feuerwehren in der Welt».

Band 11: Chronik 6

berichtet in spannenden Reportagen mit packenden Bilddokumenten – nebst vielen andern Beiträgen – von einer Reise mit den US-Firefightern zu mehr als 120 Fire Departments in 9 Staaten der USA, von der ICE-Katastrophe vom Juni 1998 in Eschede, von verheerenden Waldbränden in Frankreich und USA wie auch vom Grossbrand der Altstadt Bern. Es macht die Leser bekannt mit Deutschlands modernster Feuerwehr-Einrichtung: der Landesfeuerwehrschule von Baden-Württemberg und «Im Film brennts» gibt Einblick in eine TV-Serie über die Feuerwehr in 22 Folgen.

Band 12: Chronik 7

Um Löschflugzeuge, Rettungshubschrauber, Flughafen-Löschfahrzeuge und Einsätze der Flughafenfeuerwehren geht es schwerpunktmässig in diesem siebten Chronik-Band. Und nebst diesen Schwerpunkt-Themen finden Sie wiederum viele weitere interessante Bildreportagen und Berichte: Ein Folgebeitrag über die Geschichte der Brandschutzfahrzeuge des Katastrophenschutzes, eine Vorstellung des internationalen Bodensee-Feuerwehrbundes (BFB) als ein «Beispiel praktizierten Europas», Berichte über Einsätze der Feuerwehr- und Rettungsdienste und natürlich auch technische Beiträge. Die Palette erwähnter und beschriebener Feuerwehren spannt sich diesmal von Deutschland und der Schweiz aus nach Österreich, Luxemburg, Madeira oder den USA bis nach Hongkong.

Band 13: Chronik 8

Der «27. Deutsche Feuerwehrtag» und die «Interschutz 2000 – Internationale Fachmesse für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastophenschutz» – das sind die hervorragenden Themen dieser «Chronik 8». Im Weiteren beinhaltet dieser Band einen Rückblick auf eine Reihe von Naturkatastrophen, die den Jahrtausendwechsel begleitet haben: Erdbeben in der Türkei, Überflutungen und schwere Stürme und Orkane in Süddeutschland, Frankreich und der Schweiz. Und nebst vielen anderen Text- und Bildreportagen findet der Leser noch einen Bericht über den «Concorde»-Absturz in der Nähe von Paris, über den Brand im Mont-Blanc-Tunnel oder beispielsweise auch über die Rettungsdienst-Spezialisten im Formel 1-Rennsport.

BRAND: Die Feuerwehren der Welt 2001

Die Arbeiten an dieser 14. Ausgabe standen kurz vor dem Abschluss, als am 11. September das Unfassbare geschah: Der Anschlag auf das World Trade Center in New York und auf das Pentagon. Nebst diesem ausführlichen Beitrag «America under Attack» berichtet dieser neueste Band u.a. über die Standseilbahn-Katastophe von Kaprun und den Grossbrand im Phantasialand. In Porträts werden die Berufsfeuerwehr Sankt Petersburg, die Brandschützer von Gomera und aus Malaysia die staatliche Berufsfeuerwehr von Johor vorgestellt. Weitere Text- und Bildbeiträge über die Geschichte, neues aus der Technik und Menschen in der Feuerwehr bereichern diesen informativen Band.

BRAND: Die Feuerwehren der Welt 2002

Der 11. September des Jahres 2001 mit seinen tragischen Ereignissen in New York und Washington veränderte nicht nur die zivilisierte Welt, er bot zugleich auch nahezu endlosen Stoff für Fachbeiträge, Reportagen und Bildberichte – nicht zuletzt auch für unser Buch «Brand – Die Feuerwehren der Welt».

Doch es scheint, als werden wir mit solchen schrecklichen Ereignissen leben müssen. In diesem Jahr war es das katastrophale Flugzeugunglück am Bodensee, das die Menschen – egal ob Fachleute der Feuerwehren, der Hilfs- und Rettungsorganisationen oder interessierte Laien – aufhorchen und mitfühlen liess. Wenig später die Hochwasserkatastrophen an der Donau und an der Elbe. Dazu immer wieder regionale und lokale Brandereignisse, Explosionen oder Verkehrsunfälle.

Die Feuerwehren, die Rettungsdienste und die Einheiten zur Bergung, zur Wasser- oder zur Bergrettung – sie bleiben im Gespräch, ob sie es letztendlich wollen oder nicht. Aber die Männer und Frauen dieser Einsatzorganisationen haben es ohne jeden Zweifel auch verdient, dass man über sie spricht, dass man sie vorstellt und dass man über sie berichtet. Sie haben «etwas zu sagen», fachlich, taktisch, organisatorisch – und sie haben «etwas getan», was die (Fach) Öffentlichkeit interessiert und interessieren sollte.

In dieser Ausgabe 2002 sowie in den kommenden Ausgaben dieser Buchreihe wollen wir versuchen, dem Anspruch auf spezielle fachliche und zugleich interessante Information ein kleines Stück gerecht zu werden.

BRAND: Die Feuerwehren der Welt 2003

Jedes Jahr bietet mittlerweile seine «Rekorde» – in diesem Jahr liess das Hitze-Hoch «Michaela» nicht nur die Touristen an den Flüssen und Seen schwitzen, sondern führte zu einem nie vorher gesehenen Einsatz der europäischen Feuerwehren bei zahllosen Wald- und Flächenbränden. Aber nicht nur über die Folgen von Schadensereignissen und Katastrophen berichtet diese Ausgabe 2003, sondern auch von doch sehr erfreulichen Dingen. Zum Beispiel von den Bemühungen der ungarischen und tschechischen Feuerwehren im Hinblick auf die künftige EU-Mitgliedschaft, von «grenzenloser» Kameradschaft bei den traditionellen Feuerwehr-Sternfahrten oder von einer aussergewöhnlichen Motorradfahrt durch die Wüsten Namibias zum Besuch der Feuerwehr Windhoek. Darüber hinaus gibt es auch diesmal wieder Beiträge über besondere Einsatzfahrzeuge, über ein neues Sicherheitsfahrzeug der «Formel 1» beispielsweise und sogar über die «historischen» Feuerwehren im alten Rom.

BRAND: Die Feuerwehren der Welt 2004

Grossschadensfälle gehören nicht nur zum «alltäglichen» Leben der Feuerwehrangehörigen und der Angehörigen von Hilfs- und Rettungsdiensten nahezu überall auf der Welt, sondern auch zum Leben der Bevölkerung. So auch dieses Jahr wieder die grossflächigen Waldbrände im Süden Europas, in den USA und in Kanada, weitläufige Überschwemmungen in Haiti, Hurrikans in zahlreichen Regionen Floridas. In Moskau stürzte die 5500 Quadratmeter grosse Kuppel eines Erlebnis-Hallen-bades ein und mehr als 300 Tote und Hunderte von Verletzten forderte die Explosion eines mit Chemikalien beladenen Güterzuges im Iran. Darüber hinaus aber beinhaltet das Jahrbuch 2004 auch wiederum interessante und spannende Beiträge von Feuerwehren und Rettungsdiensten in aller Welt, wie die Feuerwehr des Papstes, die Feuerwehren in Shanghai oder die Air Zermatt: der Rettungsdienst im Reich der Viertausender. Aber auch Forschung und Technik bleiben aktuelle Themen, wie der Bericht über den Versuchsstollen Hagerbach zur Tunnel-Sicherheit oder über das amerikanische «Incident Command System» (ICS). Und natürlich erhalten in diesem Band 2004 auch Menschen in der Feuerwehr, wie beispielsweise «Red» Adair – des Teufels Firefighter gebührend Beachtung.


Preise

Luxusausgabe – Cabra-Leder rot (deutsch, französisch) CHF 128.00  
Standardausgabe mit farbigem Schutzumschlag (deutsch) CHF 98.00  

Zum Bestellformular >

YQG
YQG
YQG
YQG
YQG
YQG
YQG
YQG
YQG
YQG
YQG
YQG
YQG
YQG
YQG